E-Bike Sicherheit

Eine herrliche Vorstellung!
Bewegung an der fischen Luft, ohne Anstrengung und dabei doch größere Strecken problemlos überwinden. Bei Steigungen nicht ins Schwitzen kommen und mit permanenten Rückenwind Fahrrad fahren - dieses ökologisch sinnvoll und kostengünstig - gerade auch für ältere Mitbürger eine Möglichkeit mobiler zu sein.

Elektrofahrräder erreichen – je nach Leistung des Motors, Geschwindigkeiten von 25 km/h bis zu 35 km/h und mehr, was sie auf kürzeren Strecken innerorts zu den durchschnittlich schnellsten Fahrzeugen überhaupt macht. Es zeigt sich, dass durchschnittliche Menschen mit einem schnellen Elektrofahrrad ungefähr die Fahrleistungen von unmotorisierten Fahrrad-Athleten erreichen.

Man kann davon ausgehen, dass sich hierdurch Situationen im Straßenverkehr verändern können. Dabei spielt uns die unbewusste Wahrnehmung aufgrund langjähriger Erfahrungen im Straßenverkehr womöglich einen Streich. Wir sehen einen Fahrradfahrer an der Ampel und haben eine Vorstellung davon wie schnell er anfährt und sich fortbewegt. Durch die Unterstützung des Elektromotors beschleunigt der E-Bike-Fahrer jedoch deutlich schneller und wird so möglicherweise durch die anderen Verkehrsteilnehmer falsch eingeschätzt.

Rund um das elektrisch unterstützte Fahrradfahren gibt es viele Fragen.

Ø      Was für Typen sind im Handel erhältlich?

Ø      Was sagt die Straßenverkehrsordnung?

Ø      Muss man einen Helm tragen?

Ø      Aber auch viele technische Fragen nach der

Ø      Sie ist die Sicherheit der Akkus

Ø      Welche Einstellungsmöglichkeiten des Fahrrades bestehen

Die Fachbetriebe des Zweiradmechaniker-Handwerks im Kreis Coesfeld bieten allen Interessierten gemeinsam mit der Polizei und der Verkehrswacht des Kreises Coesfeld hierzu Informationen an.


Termine:

10.03.2012    Billerbeck,                 Gut Holtmann, Ferienpark Baumberge,

17.03.2012    Coesfeld,                  WBK Gelände

24.03.2012,   Lüdinghausen          Autohaus Rüschkamp

Die Samstage im März, jeweils ab 10.00Uhr – kostenfrei!


Was wird angeboten?


Polizei:
Informationen und Gespräche

Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizei haben viele wichtige Informationen, die in einem Vortrag und in Gesprächen vorgestellt werden.

Zweirad-Fachbetriebe: Technische Informationen

Meisterbetriebe des Zweirad-Handwerks stehen mit Fachpersonal und verschiedenen Elektrorädern für technische Informationen bereit. Die Räder und die Einstellungsmöglichkeiten können ausführlich erklärt werden. Es werden viele wichtige Tipps und Hinweise für den Kauf und die Bedienung und Pflege gegeben.


Probefahrten:
Mal testen und üben

Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Räder auszuprobieren. Auch unterschiedliche Einstellungen der Unterstützung durch den Elektromotor können verglichen werden. Die Fachbetriebe stellen Ihnen eine Reihe verschiedener Modelle mit unterschiedlichen Techniken zur Verfügung.


Verkehrswacht:
Sicherheit durch probieren und üben

Die Verkehrswacht unterstützt die Veranstaltungen mit dem Verkehrs-sicherheitsanhänger.  - Ein kleiner Parcours – Bremsen – Anfahren -

Wichtig ist es zu erleben wie der Elektromotor Sie beim Fahren unterstützt. 

Es stehen auch Kinderfahrräder zum Üben zur Verfügung.


Entspannte Atmosphäre:
Gemütlichkeit, Getränke, Imbiss

Die Veranstaltungsorte bieten Ihnen gern Getränke und auch einen Imbiss an, damit Sie sich zwischendurch und zum Abschluss zu stärken können.